Dies ist eine
Technische Kommission von

 
 
 

NATIONALMANNSCHAFT

 
 

Nicolas Hausammann wird neuer Nationaltrainer

 

 

bindaphoto.ch

 

Rollstuhlbasketball hat in der Schweiz eine lange Tradition und brachte in den vergangenen Jahren eine Reihe international erfolgreicher Sportler hervor.

Einer, der den Sprung zum Profispieler schaffte und 2008 mit dem RSV Lahn-Dill Deutscher Meister wurde, ist der Aargauer Nicolas Hausammann. Nachdem er als Captain mit der Schweizer Nationalmannschaft 2012 den Aufstieg in die Europäische A-Liga schaffte, wird er zukünftig als Nationaltrainer die Mannschaft weiter voranbringen.

Die sportliche Karriere von Nicolas Hausammann begann früh. Bereits als 19-Jähriger wurde er in die Nationalmannschaft berufen. 14 Jahre prägte er diese mit, neun davon als Captain. In dieser Aufgabe war er auch dafür zuständig, junge Talente ins Team zu integrieren und weiterzuentwickeln.

Bei seinem Heimclub Pilatus Dragons war er vier Saisons als Spielertrainer tätig.

Eine wichtige Erfahrung, die ihm in der neuen Funktion als Nationaltrainer zugutekommt.

(Quelle: www.spv.ch)

 
 

Team Foto 2013

 

bindaphoto.ch

4 Rolf Koepfli
5 Janic Binda
6 Markus Lampart
7 Wädi Spuler

8 Nicolas Hausammann
9 Moh Nicolas Amacher
11 Pascal Bolliger
12 Matthias Suter
13 Philipp Häfeli
14 Sam Kasper

Coach Stefan Donner

Manager Raf Zumsteg
Techniker René Kathriner
Physios Ursina Camenzind und Aaron Schmidt
Sportpsychologin Janina Lüscher

 
 


A-EM 2013 IN FRANKFURT

 

Die Schweizer Nationalmannschaft nimmt vom 26. Juni bis 8. Juli 2013 an der A-Europameisterschaft in Frankfurt, Deutschland teil. Die Gruppenauslosung ergab folgendes Ergebnis:

 

Gruppe A

Gruppe B

Grossbritanien

Deutschland 

Italien   

Niederlande

Belgien

Schweiz

Spanien

Türkei

Polen

Israel

Schweden

Frankreich

 
 

Team Foto 2012

 

 
 


B-EM in Lasko Slovenia

 

Gruppe A

SCHWEIZ

KROATIEN

TSCHECHIEN

LITAUEN

RUSSLAND

 

Gruppe B

FRANKREICH

BOSNIEN-HERZEGOWINA

ÖSTERREICH

UKRAINE

SLOWENIEN

 

Weitere Infos unter dem Link:

http://www.ecmb.eu/

 
 

 
 


A-EM 2011 in Nazareth

 

(10.9.2011) SUI - BEL Die Schweizer starten gut ins dritte Spiel! Sie bieten dem B-EM Sieger und Aufsteiger von 2008 die Stirn und zeigen überzeugenden Basketball! Obwohl die Nationalmannschaft in der ersten Halbzeit teilweise die knappe Führung halten konnte, liegen sie zur Halbzeit mit 6 Punkten hinten! Im dritten Viertel verwandeln die Belgier sicher von aussen, zudem vergibt man auf Schweizer Seite zu viele einfache Punkte! Diese Chance nutzen die Belgier, sodass die Schweiz nach drei Spielen ohne Punkte bleibt!

 

(9.9.2011) SUI : ITA - Titelverteidiger zu stark!
Nach einem missglückten Start ins erste Viertel fehlten der Schweizer Nati von Beginn weg wichtige Punkte! Mit einem starken 10:0 Run in einem guten dritten Viertel kämpften sich die Schweizer nochmal bis auf 7 Punkte an den amtierenden Europameister heran! Doch die Südländer legten in der Schlussphase ein Gang zu und sicherten sich den klaren Sieg!

 

(8.9.2011) Die Schweiz verliert das Eröffnungsspiel gegen die Gastgeber aus Israel mit 38:66. Die Eidgenossen vermochten den Gegner aus Israel nur gerade im ersten und dritten Viertel paroli bieten. Nun hat das Team von Coach Björck einen Tag Zeit sich von der Niederlage zu erholen und sich auf die nächste Aufgabe vorzubereiten. Es wartet Europameister Italien.

 
 


Die Schweizer Nationalmannschaft nimmt vom 6.-17. September 2011 an der A-Europameisterschaft in Nazareth, Israel teil. Die Gruppenauslosung ergab folgendes Ergebnis:

 

Gruppe A

Gruppe B

Spanien

Frankreich

Deutschland     

Niederlande

Schweden

Polen

Israel

Italien

Türkei

Schweiz

Belgien

Grossbritannien

 

Die Schweiz bestreitet am 8. September 2011 das Eröffnungsspiel gegen Israel.

 
 

Video

A-EM 2009

Highlights 

 
 
 
 
 

SWiss Team

 
 

Weitere Informationen, sowie aktuelle Berichte und Foto's:

Swiss Team auf Facebook

 
 

Next Events

 
 

24.08.15 - 06.09.15

A - Europa Meisterschaft

Worchester, England

 
 

sponsoren