Basketball Talentschmiede X-Mas Camp

(04.04.2017)

Damals, 2010 im X-Mas Camp, war Philipp Häfeli noch der Schüler, der jeden Tipp des US Nationalspielers Michael Paye aufsog. Heute, sechs Jahre später, sind die beiden Teamkollegen beim Vize Champions Cup Sieger RSV Lahn-Dill. Auch dieses Jahr werden wieder 12 Nachwuchstalente zwischen Weihnachten und Neujahr an ihrer Ballfertigkeit, Wurftechnik und Stuhlhandhabung feilen.

 

Es ist Sonntagnachmittag um vier Uhr als 1‘800 Zuschauer in der Wetzlarer August-Bebel-Halle tosenden Beifall klatschen für ihre Bundesliga-Helden. Die Lichter in der Halle sind aus, ein Scheinwerfer beleuchtet den rauchumhüllten Kabinengang. Der Hallensprecher kündigt ihn an: «Philipp Häfeli»! Die Atmosphäre in der Halle ist ansteckend, motivierend - schlicht atemberaubend. Mit dem Wechsel zu einem der Top-Adressen im Rollstuhlbasketball wurde für Häfeli ein Traum wahr. Acht Jahre nachdem der aktuelle Nationalcoach, Nicolas Hausammann, im Dress des RSV deutscher Meister wurde, jagt Philipp dieses Jahr den amtierenden Meister Thuringia Bulls. Das erste Aufeinandertreffen der beiden Top-Teams der Deutschen Rollstuhlbasketball Bundesliga konnte das Team des Schweizer Legionärs für sich entscheiden.

 

Natürlich stehen zwischen dem ersten X-Mas Camp und der Profikarriere viele Jahre harten Trainings und verschiedene Zwischenstationen. Dennoch tut es immer wieder gut sich an die Wurzeln zurück zu erinnern und auch an den eigenen Basics zu arbeiten.

 

Klein anfangen – gross rauskommen

Vom oben beschriebenen Profiszenario sind die zwölf Nachwuchstalente, die sich für das X-Mas Camp eingeschrieben haben, noch weit entfernt. Viele von ihnen sind noch in der Rehabilitation im SPZ oder werden vor Weihnachten entlassen. Auf dem Trainingsplan stehen da natürlich andere Punkte zuoberst. Zum Beispiel das Erlernen technischer Grundlagen in Wurf, Stuhlhandhabung in Verbindung mit dem Kontrollieren des Balles und natürlich die Athletik stehen im Mittelpunkt des Trainings. Als Coaches konnten Ex-Nationaltrainer Stefan Donner und Ex-Nationalspieler Philip Stern verpflichtet werden. Bereits zum achten Mal wird in Nottwil also gleich nach Weihnachten dem Guetzlispeck mit Spass zu Leibe gerückt. Vom 27.-29. Dezember trainieren aber nicht nur die Newcomer in der Halle des SPZ Nottwil. Auch die Nationalmannschaft trifft sich zu einem Lehrgang, um sich bereits für die EM 2017 in Teneriffa vorzubereiten.

 

Nicolas Hausammann

Nachwuchsverantwortlicher und Nationaltrainer Rollstuhlbasketball

Fotos: ZVG RSV Lahn-Dill