Turnier in Meyrin, 11. Oktober 2020

(11.10.2020)

Beim Turnier in Meyrin hatten die Freiburger zwei harte Spiele vor sich. Die Gegner hiessen les Aigles de Meyrin und Pilatus Dragons. Sie kämpften tapfer und können sich nun auf einfachere Gegner freuen. Im Spiel zwischen den Rivalen aus Genf und Luzern, konnten die Genfer das Spiel für sich entscheiden. Die Dragons sind jedoch nicht mit vollständiger Mannschaft angereist. Die Spiele zwischen den zwei Mannschaften werden interessant werden.

 

Beim Turnier in Meyrin standen sich les Aigles de Meyrin, CFR Villars Fribourg und die Pilatus Dragons gegenüber.

 

Das erste Spiel zwischen Meyrin und CFR Villars Fribourg wendete sich schnell zugunsten der Genfer. Tatsächlich führten sie am Ende des 1. Viertels mit 22:0. Das Spiel ging mit einem 59:18-Sieg in die gleiche Richtung weiter.

 

Das 2. Spiel zwischen den Pilatus Dragons und dem CFR Villars Fribourg verlief ähnlich wie das 1. Spiel mit einem klaren Start der Luzerner Mannschaft (43:4 zur Halbzeit). Die Pilatus Dragons konnten ihr Spiel bis zum Ende der Partie spielen und gewannen 77:14.

 

Das 3. Spiel war der erste "grosse Schock" der Saison, als sich die ewigen Rivalen gegenüberstanden. Es war die ganze Zeit über ein ausgeglichenes Spiel. Die Genfer Adler behielten während der gesamten Partie eine leichte Führung und gewannen das Spiel mit 72:51. Beachten Sie, dass es schwierig ist, dieses Spiel mit 2 großen Abwesenheiten in den Luzerner Rängen zu beurteilen.