Dies ist eine
Technische Kommission von

 
 

SAISONAUFTAKT NATIONALES TURNIER 26./27. SEPTEMBER 2015


RA. Dreisprachiges Podest am (Inter-) Nationalen Turnier der Züri Oberland - Highland Bulls
 
 
Am Wochenende vom 26./27. September 2015 fand das Auftaktturnier zur neuen Basketballsaison statt. Gastgeber waren die Highland Bulls welche zwar die nächste Saison nicht bestreiten können, aber sich vor einem Jahr entschieden hatten, dieses Jahr anstelle ihres traditionellen internationalen Turniers, das nationale Turnier mit zusätzlichen Teams aus Frankreich, Deutschland und Österreich zu organisieren.  
Nach dem ersten Spieltag qualifizierten sich Les Aigles de Meyrin, Ticino Bulls, Strassbourg, Pilatus Dragons, Rolling Rebels und die heimischen Highland Bulls für die Endrunde. Im Platzierungsspiel um Platz 7 setzten sich die Donauwörth Pandas knapp gegen Phoenix Pully durch. Den 5. Rang sicherten sich die Strassburger, welche die St. Gallen Rebels klar besiegten. Das in den letzten beiden Jahren zweitplatzierte Strassburg hatte eine bessere Platzierung am Morgen mit einer Forfaitniederlage gegen die Highland Bulls und einer Niederlage gegen Les Aigles de Meyrin verspielt. Dass die Highland Bulls im Spiel um Platz 3 den Ticino Bulls wenig Wiederstand boten hatte weniger mit Gastfreundschaft zu tun als damit, dass ihnen drei Spieler fehlten, welche gleichzeitig bei ihrer neuen Mannschaft zum Einsatz kamen bzw. sich für das Final schonen mussten. Die Ticino Bulls hatten sich Bronze aber mit ausgezeichneten Leistungen zuvor verdient (u.A. ein 19-21 gegen die Pilatus Dragons).
 
 
Im Finalspiel standen sich Les Aigles de Meyrin und die Pilatus Dragons gegenüber. Regelmässige Wurferfolge von Matthias Suter, Schwan Wahab und Nicolas Hausamann auf der einen, sowie von Hussein Vardo und Mikael Thilby auf der anderen Seite sorgten für ein sehr ausgeglichenes Spiel. Die Dragons verteidigten fast über das gesamte Spiel einen Vorsprung von 5-10 Punkten. Mit erfolgreichen Freiwürfen hätten Les Aigles noch aufholen können, aber die Nerven versagten und auch taktisch waren die Dragons am Schluss das cleverere Team. Somit verteidigten die Dragons den Titel mit 66-59.

Platzierungsspiele
9.+10.    RCZS Hurricanes    - RSV Dornbirn    17-24
7.+8.    Phonix Pully    - Donauwörth Pandas    17-21
5.+6.    Rolling Rebels    - Strassbourg    16-29
kl. Final    Ticino Bulls    - Züri Oberland Highland Bulls    32-11
Final    Pilatus Dragons    - Les Aigles de Meyrin    66-59  


Ein Blick auf die Abschlusstabelle zeigt, dass vor allem die ersten vier Teams mit ihrem Abschneiden sehr zufrieden sein können. Eher unter den Erwartungen schnitten Strassbourg, die Rolling Rebels und die Hurricanes ab.
1.    Pilatus Dragons
2.    Les Aigles de Meyrin
3.    Ticino Bulls
4.     Züri Oberland Highland Bulls
5.    Strassbourg (F)
6.     St. Gallen Rolling Rebels
7.     Donauwörth Pandas(D)
8.    Phoenix Pully
9.    Dornbirn (Ö)
10.    Hurricanes
11.    Villars-Fribourg
12.     Basel Tigers

Als Highlight, neben dem von Walter Scheibli kommentierten Finalspiel, bleibt bestimmt  die beeindruckende Gesangseinlage des OK-Präsidenten Harry Pavel am gemeinsamen Abendessen in Erinnerung.

Links zu den TV-Berichten von Tele Top und Züri Plus und zum Zeitungsbericht des Zürcher Oberländer mit Online-Fotostrecke  auf www.rczo.ch vorhanden.
 
 
 

 

 
 

 
 
 
 
 

Next Events

 
 

CUP / COUPE SUISSE

 

CUPFINAL 2016/17

08.04.2017 (Genf/Genève)

ROLLING REBELS - DRAGONS

https://www.youtube.com/watch?v=o3KeIOVRkGw

 

 


LIGA / LIGUE A

 

 


LIGA/LIGUE B

 

 
 

KONTAKT